ImpressumDatenschutzArchiv
Transgender-Net.de Logo
News-RessortJanuar 2006
 
Nachricht
<<< | >>>

Recht:

Verlust des geänderten Vornamens verfassungswidrig

(02. Januar 2006)
Deborah Campbell, Musikerin und Juristin, die mit der Kanzlei Keith & Kollegen zusammenarbeitet, machte uns auf folgende Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 6. Dezember 2005 aufmerksam:

Die Regelung im Transsexuellengesetz über Verlust des geänderten Vornamens bei Eheschließung ist verfassungswidrig!

Solange einem homosexuell orientierten Transsexuellen ohne Geschlechtsumwandlung eine rechtlich gesicherte Partnerschaft nicht ohne Verlust des geänderten, seinem Geschlecht entsprechenden Vornamens eröffnet ist, ist der durch § 7 Abs. 1 Nr. 3 Transsexuellengesetz (TSG) bewirkte Verlust des Vornamens bei Eheschließung nicht mit dem Grundgesetz vereinbar und die Norm bis zu einer gesetzlichen Neuregelung nicht anwendbar.
Weiter >>>

Deborah hat eine Stellungnahme zu dieser höchstrichterlichen Entscheidung verfasst. >>>



 
 

Silikonbrüste
 

Silikon-Körperformung
 

Perücken
 

Damenschuhe, Damenstiefel in Übergrößen
 

Korsetts und Corsagen
 

Kosmetik und MakeUp
 

Beratung für Transgender und Transvestiten
 

Sonderangebot der Woche - DEAL OF THE WEEK