ImpressumDatenschutzArchiv
Transgender-Net.de Logo
News-RessortFebruar 2004
 
Nachricht
<<< | >>>

Film:

Beautiful Boxer

(17. Februar 2004)
Unter dem Namen Nong Toom ist Parinya Charoenphol in Thailand berühmt geworden – lange Jahre hat man ihn dort als boxenden Transvestiten gekannt. „Mein Körper ist der eines Kämpfers“, gab er damals zu Protokoll, „aber in meinem Herzen bin ich eine Frau. Manchmal, wenn meine Gegner gut aussehen, fällt es mir schwer, sie niederzuschlagen.“ Am 5. Dezember 1999 errang der populäre Thai-Boxer seinen bedeutendsten Sieg: Er verließ das Bangkoker Krankenhaus, in das er sich fünf Tage zuvor hatte einweisen lassen, als Frau.

Der Film "BEAUTIFUL BOXER" erzählt ihre Lebensgeschichte: Nong Toom stammt aus einer Familie armer Nomaden, mit denen er als Kind kreuz und quer durch das Land zieht. Schon als Junge glaubt er, ein Mädchen zu sein, das nur aus Versehen in den falschen Körper geraten ist. Mit dem Boxen beginnt er, um zum Lebensunterhalt seiner Familie beizutragen, doch der Weg zur Profi-Karriere ist alles andere als leicht. Mehr als 20 Kämpfe muss Nong Toom in Provinzarenen bestreiten, ehe er nach nur zwei Niederlagen im Februar 1998 die Chance zu seinem ersten großen Kampf in Bangkok erhält.

Seine Weiblichkeit hat er nie verborgen, was ihm nicht nur Freunde eingebracht hat. Weil er durch seine Kampfweise wie durch sein Auftreten in der Öffentlichkeit das Männlichkeitsbild des thailändischen Boxsports in Frage stellt, besitzt er Gegner auch außerhalb des Rings. Denn schließlich ist Nong Toom ein lebendes Paradoxon: Er kämpft wie ein Mann, damit er eine Frau werden kann.

Der Regisseur Ekachai Uekrongtham sagt über seinen Film, der gerade auf der Berlinale lief:
"I was hesitant to make a film about Nong Toom's life at first. I'd heard of her and was intrigued by her story. To me, she's a walking paradox: a lethal kickboxer who fights like a man but dreams of becoming a woman. The conflicts within such a young person must have been extraordinary. There's certainly a fertile ground there for a great deal of dramatic exploration. But I was not sure if I'd be able to find an emotional anchor in her controversial story for myself, for the audience.

My first meeting with Nong Toom took place not long after she's had her sex change operation. Admittedly, I went to that meeting with some pre-conceived ideas about who she is, the boy she was and the man she used to be. She surprised me.

So here it is… a story of a human being who goes on an emotional journey to try to match his heart with his body. Masculinity vs. Femininity. Heart vs. Head. Dream vs. Reality. Fighting vs. Living."

Website des Films: http://www.beautifulboxer.com/



 
 

Silikonbrüste
 

Silikon-Körperformung
 

Perücken
 

Damenschuhe, Damenstiefel in Übergrößen
 

Korsetts und Corsagen
 

Kosmetik und MakeUp
 

Beratung für Transgender und Transvestiten
 

Sonderangebot der Woche - DEAL OF THE WEEK