Impressum/KontaktDatenschutzArchiv
Transgender-Net.de Logo
News-RessortApril 2003
 
Nachricht
<<< | >>>

Ausgehen:

Was kommt nach der GCP?

(29. April 2003)
Julia aus Köln, die die Gender-Change-Party mitgeleitet hat, stellt ein neues Party-Konzept vor. Sie schreibt:

Die GCP ist Vergangenheit!

Gestern feierten wir in großem Rahmen ein letztes Mal auf der 12. GCP. Allen, die dabei waren, wird sie in Erinnerung bleiben!
Sollte das das Ende einer aufkeimenden, sich selbstbewusst darstellenden Transkultur im Westen Deutschlands gewesen sein?

Wer das Team der GCP kennengelernt hat, kann sich gut vorstellen, dass es nicht das Ende gewesen ist. Im Gegenteil, es wurde Zeit, einen weiteren Schritt in die Zukunft zu wagen, und die festen Wurzeln, die die GCP begründet hat, weiter zu begiessen, um daraus eine Pflanze werden zu lassen.

Im April 2003 wurde der Ident-Club gegründet, der sich genau dieses "Begiessen" zum Ziel gesetzt hat. Er soll eine finanziell planbare und personell motivierte Grundlage bilden, um weitere Events zu planen und all die vielen Ideen, die bereits aus den Club sprühen, umzusetzen.

Was also ist geplant?
Natürlich werden wir weiter mehrfach im Jahr wie bisher feiern. Das gegenseitigen Kennenlernen wird bei diesen "Ident-Events" ausgebaut. Wir werden Ideen, die bei TXKöln geboren wurden, aber aufgrund des kleineren Einzugsgebietes nicht umgesetzt werden konnten, überregional anbieten. Wir möchten interessierte Personen an ihrem Wohnort zusammenbringen, um auch dort die Kommunikation zu fördern. Es wäre schön, wenn es nicht mehr vorkommen würde, dass in der Nachbarschaft jemand mit gleichen Fähigkeiten wohnt, ohne dass man sich kennt.

Kurz: Wir möchten ein Netzwerk aufbauen, das uns in die Lage versetzt, ein Trans-Bewusstsein zu entwickeln, das jenseits von Scham und Peinlichkeit liegt und uns und anderen zeigt, dass Menschen, deren Horizont nicht an den Geschlechtergrenzen endet, mehr drauf haben als der Durchschnitt der Bevölkerung!

Dazu ist es notwendig, Ansprechmöglichkeiten zu sammeln. Dies möchten wir mit dem Ident-Club umsetzen. Die Idee des Ident-Clubs wird von den Beteiligten engagiert angegangen und bekommt genügend Raum, sich in den nächsten Monaten zu entwickeln.

Gemäß dem Motto: "Das Leben ist Draußen!" wird der Mittelpunkt der Kommunikation nicht im Internet liegen, sondern das Internet wird uns als Informationsbasis und diskretes Kontakt- und Verwaltungsmedium dienen. Unpersönliche und anonyme Treffpunkte im Internet gibt es bereits viele und gute. Da wollen wir nicht kokurrieren.

Wenn Euch diese Ziele ebenfalls wichtig sind: Werdet Clubmitglieder und geniesst die Welt jenseits der Geschlechtsgrenzen. Lasst uns einen Anteil daran haben, traditionelle verkrustete Denkweisen aufzuweichen.

Anmeldung und alles Weitere unter http://www.ident-events.de



 
 

Silikonbrüste
 

Silikon-Körperformung
 

Perücken
 

Damenschuhe, Damenstiefel in Übergrößen
 

Korsetts und Corsagen
 

Kosmetik und MakeUp
 

Beratung für Transgender und Transvestiten
 

Sonderangebot der Woche - DEAL OF THE WEEK