IMPRESSUM I KONTAKT I ARCHIV

Leute I Bücher I Filme I Musik I Leben I Prominente I Beauty I Medizin I Recht &Politik I Einkaufen I Ausgehen I Gruppen



Find Me A Man


(15. November 2003) Wer in den letzten Wochen englische Medien verfolgte, konnte dort von den Ausseinandersetzungen um eine Reality-Fernsehshow namens "Find Me A Man" lesen. Die Idee der Show: sechs Männer versuchen auf Ibiza dieselbe Frau rumzukriegen und werden dabei ständig von Kamera-Crews begleitet. Das hört sich ja schon schwer nach RTL2-Stoff an. Um aber noch eins draufzusetzen, engagierten die Produzenten der Show als Objekt der Begierde eine südamerikanische Transsexuelle, die nicht operiert war. Man sieht die Fernsehleute förmlich vor sich, wie sie sich feixend und schenkelklatschend schon im vorhinein über die sechs Deppen lustig machen. Was für ein innovativer Einfall im Jahre 2003: Sechs Männer machen eine Frau an, die mal ein Mann war. Selten so gelacht. (Produzent der Show ist übrigens die Firma Brighter Pictures, eine Tochter von Endemol, hierzulande durch Big Brother und Traumhochzeit bekannt. Dazu gleich noch mehr.)

Wir finden die Show genauso wenig lustig, wie die sechs Kandidaten. Allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Die sechs fühlten sich in ihrem männlichen, heterosexuellen Chauvinismus gekränkt (denn ein richtiger Mann würde natürlich niemals eine transsexuelle Frau erotisch finden, wenn die ganze Fernseh-Nation zusieht - die 20 Millionen SheMale-Pornoseiten im Internet werden ja ausschließlich zu Studienzwecken besucht) und verhinderten mit Rechtsanwälten die Ausstrahlung der Sendung. Unser Grund, warum wir der Sendung nichts abgewinnen können, ist die Tatsache, daß die Show den dumpfesten homo- und transphoben Vorurteilen Vorschub leistet.

So weit, so schlecht. Da die Produktionsfirma Endemol als Global Player gerne einmal denkt und dann ihre Fernsehideen möglichst weltweit vermarktet, war es nur eine Frage der Zeit, wann das deutsche Pendant vorbereitet werden würde. Der Zeitpunkt ist jetzt gekommen. Vor wenigen Tagen erreichte uns folgende Anfrage von Marcus Warnke, Talent Resource Manager bei Endemol Deutschland:

Liebe transgender-net-Redaktion,
auf der Suche nach einer transsexuellen Frau für ein neues TV-Format wende ich mich nun hoffnungsvoll an Sie.

Die Traumfrau (Such-Profil)

Gesucht wird eine transsexuelle Frau etwa zwischen 20 und 30 Jahren.

Man soll unserer Traumfrau nicht ansehen, dass sie früher einmal ein Mann war, da dies ihr großes Geheimnis und die Grundlage unseres Formats ist: Ihre Gesichtszüge sollten nicht allzu männlich oder künstlich erscheinen. Gerne darf sie eine andere Nationalität besitzen: ein brasilianisches oder asiatisches Gesicht wird für einen Deutschen nicht so leicht als ursprünglich männlich zu entlarven sein als ein mitteleuropäisches. Sie muss Deutsch sprechen.

In den Augen des Betrachters ist diese Traumfrau eine sehr weibliche Person, und auch wer mit ihr viel Zeit verbringt, sollte nicht den geringsten Zweifel haben, dass ihre Weiblichkeit natürlichen Ursprungs ist. Bei aller Weiblichkeit wirkt sie jedoch niemals billig, sondern ist sehr natürlich, sehr sexy und charmant. Sie besitzt viel Humor und Schlagfertigkeit und ist eine Meisterin des Flirts. Sie ist unbedingt sympathisch und entwickelt eine ungeheure Präsenz, sobald sie einen Raum betritt – sofort zieht sie die Blicke auf sich. Männer sollten ihr zu Füßen liegen und sich gerne von ihr um den Finger wickeln lassen.

Doch sie ist nicht nur Traumfrau aller Männer – sie ist gleichzeitig auch der Kumpeltyp, der sich mit Fußball und Autos auskennt und sich in einer reinen Männerrunde behaupten kann. Sie wechselt ihre Reifen selbst und kann einen verstopften Abfluss befreien. Sie füllt die Rolle als Dame ebenso aus wie die eines besten Kumpels und ist einfühlsam genug, sich auf ihre jeweiligen Gegenüber einzustellen und sie aus der Reserve zu locken.

Darüber hinaus sollte unsere Traumfrau ein facettenreiches Leben führen und bereit sein, sich über Wochen mit der Kamera begleiten zu lassen.

Für Ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr dankbar. Vielleicht ist Ihnen ja eine transexuelle Frau bekannt, die für unser Format passen würde.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Informationen oder Fragen zur Verfügung.

Über ein kurzes Feedback würde ich mich freuen und verbleibe

mit freundlichen Grüssen

Marcus Wanke
Talent Resource Manager

Endemol Deutschland GmbH
Am Coloneum 3-7
50829 Köln
Telefon: 0221/ 650 30 - 607
Fax: 0221/ 650 30 - 605

Wer mehr über die englische Show lesen will und wie darüber in englischen TG-Kreisen diskutiert wird, seien diese Seiten empfohlen >>> und >>>