transgender-net.de
[Leute] [Bücher] [Filme] [Musik] [Leben] [Prominente] [Beauty] [Medizin]

[Recht &Politik] [Einkaufen] [Ausgehen] [Gruppen] [Kontakt] [Wir über uns|



Tim Fischer
Chansons ohne Schnuller
Als "Baby Boy" lädt Tim Fischer ein
Von Kai Schmidt aus Tip 2/2000


Zarah ist tot, und die Ähnlichkeit mir Georgette Dee bestand im Wesentlichen darin, dass beide aufder Bühne rauchten. Das tut Tim Fischer nun nicht mehr, und damit wird die Schubladenfindung schwierig. Dabei beweist der 26-jähnge schon seit gut zehn Jahren, dass auf ihn kaum Klischee zutrifft, außer gelegentlich extrem und durchweg unterhaltsam zu sein. Aufder Bühne lässt Tim Fischer lieber seine Chanson-Interpretationen sprechen, als endlose Geschichten zu erzählen. Textauswahl, Zusammenstelllung der Lieder und souveräne Performance genügen vollauf, um beim Zuschauer ein Wechselbad zwischen hysterischer Heiterkeit und tiefer Melancholie zu erzeugen.
Tim Fischer (links) mit Freund