ImpressumDatenschutzArchiv
Transgender-Net.de Logo
News-RessortOktober 2007
 
Nachricht
<<< | >>>

FILM:

Lesbisch-Schwule Filmtage in Hamburg vergeben Ursula-Preis an Transgender-Kurzfilm

(30. Oktober 2007)
Die Lesbisch-Schwule Filmtage sind am vergangenen Wochenende in Hamburg zu Ende gegangen. Im Programm gab es auch eine Sektion mit Transgender-Kurzfilmen. Aus der Programmbeschreibung:

"Ursula 5 - Transgender Kurzfilme
Die Transgender-Ursula: aufregend, instruktiv und selbstbewusst! In FATHER setzt sich Fotograf und Videokünstler Robert Hamblin mit seinem verstorbenen Vater auseinander, dessen heimliche Auftritte in Drag-Shows ihm einen Bezugspunkt für die eigene Identitätsfindung liefern.

Gäbe es auf MTV eine queere Styling-Show, könnte sie aussehen wie TODAY I BECOME A MAN: „Infiltrator“ Harmon Leon will bei der alljährlichen „International Drag King Community Extravaganza“ auf der Bühne performen. Freundinnen stylen ihn dafür zum Drag King um – wird seine Verkleidung auffliegen?

Ein Reigen aus karierten Hemden, Boots, Hüten und Zigaretten: Wie eine zufällige Beobachterin wirkt die Kamera, wenn sie die Liebkosungen in EVEN COWGIRLS... beobachtet.

Catherine ist jetzt Jayden. In LETTERS FROM HOME reagiert ihre Mutter mit immer mehr Unverständnis auf die Entscheidung der Tochter, aber am Ende steht Jaydens selbstbewusste, fast schon weise Antwort wie ein Exempel.

Die österreichische Chanteuse Lucy Mc Evil erzählt über das Leben an sich und auf dem Lande, über Mausefallen und die meditativen Qualitäten des Unkrautjätens. Dazwischen gibt sie Songs zum Besten, unter anderem LONELY AT THE TOP.

Die Macht des Make-ups demonstriert VIERNES. Erst vor dem Schminkspiegel wird hier die wirkliche Person erschaffen: Lippenstift, Nagellack und Lidschatten transformieren das Äußere, bis es zur wunderschönen Musik von Chelo Silva passt.

Wenn ein Mädchen von seinen Eltern auf den Namen PRADA HANDBAG getauft wird und ihr zudem in der Kindheit noch alle Haare ausfallen, so dass sie beginnt, Perücken zu tragen – in welchem Beruf wird sie wohl Erfüllung finden?

THE UNCERTAINTY PRINCIPLE lässt zwei scheinbar gegensätzliche Protagonistinnen aufeinander prallen: Die transsexuelle Schönheitssalonbesitzerin Nelly und die an Krebs erkrankte Physikerin Elizabeth – und plötzlich geht es um den Sinn des Lebens, um Religion und Wissenschaft, um Erziehung und Tod.

Eine schöne Vorstellung: TRANNYMALS GO TO COURT wird in Schulen gezeigt, um die rechtliche Situation Transsexueller zu erklären. Um lustige Genitalien mit Knopfaugen auf den Lehrplan zu setzen, bedarf es dann aber wohl doch einer neuen sexuellen Revolution."

Die mit 1.000 € dotierte Ursula Transgender wurde an den letztgenannten Film vergeben. Mehr über ihn auf http://www.trannymals.com



 
 

Silikonbrüste
 

Silikon-Körperformung
 

Perücken
 

Damenschuhe, Damenstiefel in Übergrößen
 

Korsetts und Corsagen
 

Kosmetik und MakeUp
 

Beratung für Transgender und Transvestiten
 

Sonderangebot der Woche - DEAL OF THE WEEK