ImpressumKontaktArchiv
Transgender-Net.de Logo
seit 1998 online
 
News-RessortMärz 2015
 Aktualisiert am:
23.02.2015
Leute
 
Homepages, Bilder, Interviews...
 
 
 
Bücher
 
Biografien, Romane, Fotobände...
 
 
 
Filme
 
Spielfilme, Dokus, Talkshows...
 
 
 
Musik
 
Rock, Pop,
Musical...
 
 
 
Leben
 
Kunst, Werbung, Presse...
 
 
 
Prominente
 
Stars, Sternchen, Travestie...
 
 
 
Beauty
 
Schminken, Haarentfernung...
 
 
 
Medizin
 
OP, Hormone, Psyche...
 
 
 
Recht & Politik
 
TSG, Urteile, Gesellschaft...
 
 
 
Einkaufen
 
Kleidung, Schuhe, Perücken...
 
 
 
Ausgehen
 
Lokale, Partys, Hotels...
 
 
 
Gruppen
 
Organisationen, Verbände, Hilfe...
 
 
 
Wir über uns
 
 
 
Kontakt
 
 

 

TV-Tipps der Woche:

TV-Tipps der Woche von Erosa - Sexbusiness, Weltreligionen und diversen Fetischen... vom 23.02.15 bis 01.03.15

(23. Februar 2015)


Hallo!
Eine eher ruhige Woche mit Sexbusiness, Weltreligionen und diversen Fetischen erwartet euch.
Viel Spaß beim Anschauen!

Montag, 23.2.
nichts


Dienstag, 24.2.
nichts


Mittwoch, 25.2.
Therapie und Praxis
HR - 13:40-15:10
Die Freundin eines Therapeuten hat einen Geliebten, dessen Frau Klientin des Therapeuten ist. Und der Therapeut versucht, sein Wissen dazu zu benutzen, seine Freundin zurückzugewinnen.

Glaube Liebe Lust Sexualität in den Weltreligionen
SWR RP - 21:00-21:45
Erste Liebe

24 Stunden
Sat.1 - 23:30-00:30
Hemmungslos erfolgreich sein? Mein Job im Sexbusiness


Donnerstag, 26.2.
Glaube Liebe Lust Sexualität in den Weltreligionen
SWR RP - 03:20-04:05
Wdh. von Dienstag

Das Leben! Schwarze Schafe
Einsfestival - 15:20-16:05
Dokumentation über Menschen, die beruflich etwas anderes machen als die Eltern sich das wünschten. Unter anderem mit einem transsexuellen Künstler aus Stuttgart.

In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte (5)
ARD - 18:50-19:45
Ausnahmsweise mal eine Serienepisode: Über eine junge Frau, die transsexuell ist und es ihrem Freund nicht erzählen will.

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 23:20-00:10
Erotik extrem - Ungewöhnliche Fetische


Freitag, 27.2.
EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 00:10-01:05
Hauptsache besessen! - Fetische in Deutschland

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 01:05-01:55
Fetischtrends extrem! - Die neuen Lüste der Deutschen

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 01:55-02:40
Bondage, Lack und Leder! - Wenn die Lust zum Fetisch wird

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 02:40-03:25
Bondage - Liebe in Fesseln

Das Leben! Schwarze Schafe
Einsfestival - 05:30-06:15 und 09:45-10:30
Wdh. von Donnerstag


Samstag, 28.2.
Erotische Fantasien
arte - 01:30-02:23
Künstler, Regisseure, Schauspieler verarbeiten in ihrer Kunst oft ihre sexuellen und erotischen Fantasien. Diese Dokumentation enthüllt einige davon.


Sonntag, 1.3.
nichts


Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger - TV-Tipps von Erosa.

http://www.erosa.de/blog.html?erosa_tags=TV-Tipps&erosa_start=0

schwesternzeit:

Transgenderparadies im Norden Deutschlands

(19. Februar 2015)


schwesternzeit

läßt Deine Herzfrequenz im Norden Deutschlands ansteigen.
Die schöne Stadt Hamburg wird durch das Transgenderparadies schwesternzeit zum Nabel Deiner transidenten Facetten, Deiner weiblichen Welt. Wir bieten dank der Kooperation mit www.special-trade.de und deren Warenangebot den Ausgangspunkt für Deine wertvolle Zeit als Frau.
Schwesternzeit berät Dich fachgerecht, um Deine perfekte Silhouette zu erstellen.
Unter dem Namen www.sahne-schnitte.com sammelte Karin nach
ihrem Modedesignstudium und der Ausbildung zur Schnittdirectrice jahrzehntelang Erfahrung durch außer-gewöhnliche Kunden und deren individuelle Wünsche.
Im atmosphärischen wie diskreten Atelier bieten Karin und ihr Team Makeup, Styling, Beratung, Maß-anfertigung, Shoppingassistenz und professionelle Fotoshoots an. Drinnen wie draußen wirst Du begleitet und durch Hamburg geleitet. Du kannst als Frau die vielfältigen Seiten der Stadt kennenlernen. Egal, ob auf den Landungsbrücken oder in einer sündigen Bar...
Vor einem Event kannst Du Dich im Atelier zurechtmachen, um Deine Zeit als feminines Wesen zu genießen...
Hamburg als offene Metropole hat viel zu bieten!!!

Frei sein. Frau sein.
schwesternzeit.

Öffnungszeiten
Jede gerade Kalenderwoche zwischen 12 und 15h
zusätzlich jeden Dienstag 12-15h
sowie alle weiteren Termine nach Vereinbarung
0049 40 64684972
info@schwesternzeit.de

TV-Tipps der Woche:

TV-Tipps der Woche von Erosa - rosa Karneval, Sex & Behinderung, Dreiecksgeschichten, erotische Fantasien ... vom 09.02.15 bis 15.02.15

(09. Februar 2015)


Hallo!

Ehebruch, Paargeschichten, rosa Karneval, deutsche Sittengeschichte, fehlendes Standvermögen, blaute Tabletten, Sex & Behinderung, Dreiecksgeschichten, erotische Fantasien und natürlich das Thema SM. Das sind die Themen dieser Woche!

Viel Spaß beim Anschauen!


Montag, 9.2.
Paare
arte – 19:05-19:08
Ein Paar, eine Kamera, eine unsichtbarer Therapeut und jede Menge Beziehungskisten. Leider nur gespielt und nicht mit echten Paaren. Die letzten fünf von der 10-teilige Serien, jeweils Mo-Fr


Dienstag, 10.2.
Paare
arte – 19:05-19:08
Siehe Montag


Mittwoch, 11.2.
Abgedreht!
arte - 06:50-07:25
TV-Magazin, diesmal Spezial zum Thema Ehebruch

Die Parade
arte - 22:10-00:01
Eine Gruppe homosexueller Aktivisten organisiert eine Gay-Pride-Parade in Belgrad.

Röschen-Sitzung 2015
WDR - 23:40-00:40
"Union Jeck - Save the Queens" - Schwul-lesbischer Karneval in Köln


Donnerstag, 12.2.
Paare
arte – 19:05-19:08
Siehe Montag


Freitag, 13.2.
Paare
arte – 19:05-19:08
Siehe Montag

Ich will dich
arte - 20:15-21:44
"Ich will dich" erzählt die ungewöhnliche Liebesgeschichte der eigentlich glücklich verheirateten Marie, die sich in Ayla verliebt.

Blue Velvet
3sat - 22:35-00:30
Klassiker von David Lynch. Der Collegestudent Jeffrey Beaumont wird in einer idyllischen amerikanischen Kleinstadt mit Gewalt, Korruption und sadomasochistischen Sexualpraktiken konfrontiert.


Samstag, 14.2.
arte - Abgedreht!
14.02.2015 06:00-06:35
Wdh. von Mittwoch

Hautnah
sixx - 20:15-22:15
Zwei Paare und der eine Mann fängt etwas mit der anderen Frau an. Liebe, Eifersucht, Besitz & Besessenheit mit Julia Roberts, Jude Law, Clive Owen und Natalie Portman

Von Lust und Laster - Deutsche Sittengeschichten
Phoenix - 20:15-21:00
Vom Kaiserreich bis zur braunen Diktatur
21:00-21:45
Im geteilten Deutschland

Erotische Fantasien
arte - 21:45-22:38
Künstler, Regisseure, Schauspieler verarbeiten in ihrer Kunst oft ihre sexuellen und erotischen Fantasien. Diese Dokumentation enthüllt einige davon.

Paula kommt - Sex und Gute Nacktgeschichten
sixx - 22:15-22:45
Reportage & Talkshow mit Paula Lambert, Thema heute: Das BDSM-Special

Paula kommt - Sex und Gute Nacktgeschichten
sixx - 22:45-23:20
Reportage & Talkshow mit Paula Lambert, Thema heute: Im Bett bin ich Sklavin - Erniedrigung erregt mich!

Paula kommt - Sex und Gute Nacktgeschichten
sixx - 23:20-23:55
Reportage & Talkshow mit Paula Lambert, Thema heute: Harder, faster, stronger Ich steh' auf dominante Männer!


Sonntag, 15.2.
Von Lust und Laster - Deutsche Sittengeschichte
Phoenix - 03:05-03:50
Vom Kaiserreich bis zur braunen Diktatur
03:50-04:35
Im geteilten Deutschland

Paula kommt - Sex und Gute Nacktgeschichten
sixx - 04:25-04:55
Reportage & Talkshow mit Paula Lambert, Thema heute: Das BDSM-Special

Ich will dich
arte - 09:25-10:54
Wdh. von Freitag

selbstbestimmt! Die Reportage
MDR Thüringen - 09:45-10:15
No more Tabus – Sex und Behinderung. Sex und Behinderung, geht das überhaupt? Ja, es geht: in der Partnerschaft, im Bordell oder mit Sexualassistenten. Dokumentation über diese Möglichkeiten der Lusterfüllung.

Hautnah
sixx - 22:10-00:10
Wdh. von Samstag


Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger - TV-Tipps von Erosa.

http://www.erosa.de/blog.html?erosa_tags=TV-Tipps&erosa_start=0

Rendezvous der Lüste - 07. März 2015 - Schloss Milkersdorf:

Frühlingshafte Gefühle am Vorabend des "Internationalen Frauentages"

(09. Februar 2015)


Rendezvous der Lüste
Wilder Tanz trifft auf Wifesharing u. Cuckolding
Exklusiv im einmaligen Ambiente von Schloss Milkersdorf

Frühlingshafte Gefühle wollen wir mehr als Willkommen heißen und das am Vorabend des "Internationalen Frauentages" - im exklusiven Ambiente von Schloss Milkersdorf.
Fühlt euch eingeladen zu einem feierlichen Rendezvous der Lüste, einem rauschenden Fest der Sinne und der Lasterhaftigkeiten. Tanzt, liebt und öffnet Herz und tiefe Gründe.

Samstag, den 07. März 2015 - ab 21:00 Uhr

DJ's:
DJ Marc O!
» Hot n Dirty «
» Zell am See «

HEDO
» Wilde Orchideen «
» Schloss Milkersdorf «
» KitKatClub Berlin «


"Rendezvous der Lüste" - ein Fest, bei dem die Damen den Mittelpunkt genießen. Für ungezwungene Paare, bei denen der Mann ein besonderes Vergnügen empfindet, seine Dame - im gegenseitigen Einvernehmen - auch mit anderen Männern zu teilen und seine Lust aus ihrer Gier und ihrer Befriedigung zieht.
Für einzelne gepflegte Damen, die sich gerne von mehreren Männern verwöhnen lassen und für einzelne gepflegte Herren, welche ihre Lust daraus ziehen, die von ihnen verwöhnten Damen in höchste Ekstase zu versetzen. Ein Konzept im Zeichen von Wifesharing und Cuckolding - bei dem auch AnfängerInnen sehr gern willkommen sind.


Um den verschiedenen Neigungen die entsprechende Ungezwungenheit zu verleihen, unterliegt diese Party einer strengen "Verkehrsregelung".
Im Erdgeschoss des Schlosses wird gespeist, getrunken, kommuniziert, sowie ausgelassen gefeiert und getanzt. Das Kaminzimmer lädt bei offenem Feuer auch zum Rauchen ein.
Nach Eröffnung des Obergeschosses erwarten euch dort nach unterschiedlichen Begierden getrennte Erlebniswelten:
Die gesamte "Nacktsuite" ist für alle Gäste zugänglich. Hier lässt man all seinen Gelüsten freien Lauf und taucht in die wildesten Orgien ein. Ein kleinerer Raum daneben ist abschließbar und nur Gästen vorbehalten, die sich ungestört zurückziehen möchten.
In der Suite gegenüber haben einzelne Damen und Herren keinen Zutritt, ausgenommen sie sind von einem Paar zum Spiel zu Dritt eingeladen.
Diese Suite beherbergt zusätzlich ein besonderes Highlight, denn hier befindet sich unser VenusPowerResort, das VePoRe. Exponente Spielgeräte; als Highlight ein Sybian und mehrere Magic Wand, dienen der vollen Ausschöpfung und Erfahrung orgasmischer Potenziale.

Der Zugang zu dieser Suite ist bewacht und der Verbleib einzelner Personen darin, wird konsequent unterbunden.
Für Freunde anonymer Begegnungen steht auf dieser Etage ein tatsächlich unbeleuchteter Darkroom zur Verfügung, der ebenfalls allen Gästen zugänglich ist.
Daneben befindet sich unser Glory Hole. Durch eine strenge Bewachung ist es nur Damen gegönnt, welche ihre Gier durch die Stimulation männlicher Genitalien stillen wollen und denen die Identität des Gegenübers bewusst nebensächlich ist.

Um unseren Damen und Paaren die zum Liebesdienst zur Verfügung stehenden Einzelherren erkennbar zu machen, ist das Tragen einer schwarze Fliege für alle Einzelherren zwingend. Der Herr eines Paares, der auch ohne seine Partnerin als Liebesdiener zur Verfügung steht, trägt ebenfalls dieses Erkennungsmerkmal.
Eine schwarze Fliege kann bei Bedarf gegen eine Gebühr ausgeliehen, bzw. käuflich erworben werden.
Durch die Wahl der einzelnen Erlebnisbereiche möchten wir verschiedene Atmosphären schaffen, in denen sich unsere Gäste mit den gleichen oder mit ähnlichen Neigungen ungezwungen und ungestört ihren Gelüsten hingeben können. Auf farbige und im Partyverlauf evtl. störende Bändchen verzichten wir darum. Auch vertrauen wir auf eine rege kreative Kommunikation, um lustvolles Treiben - während des Spiels oder bereits im Vorfeld - untereinander abzuklären und ersparen somit zeitaufwändige Frage-oder Profilbögen.

Auch auf dieser Party gilt: ein freundliches NEIN wird als NEIN akzeptiert.

Damit alle Gäste einen hocherotischen und unvergesslichen Abend genießen können, werden Verstöße gegen diese Regeln mit einem Ausschluss von der Party geahndet.

Dresscode:
Einlass im Fetisch Outfit aller Variationen (z.B. Lack, Leder, Latex, Uniform, Kinky usw.), Glitzer & Glamour, sexy und freizügig - auch gern topless/nude, elegant im sexy Abenddress z.B. im knappen Cocktailkleid. Für Herren auch schwarze Hose und weißes Hemd. Absolut keine Straßenkleidung, keine Jeans, keine Turnschuhe, keine Sportsocken, keine Badelatschen!
Bei der Durchsetzung unseres Dresscodes werden keine Kompromisse gemacht.
Achtung! Eine schwarze Fliege bei einem Herrn signalisiert die freie Verfügbarkeit für einzelne Damen und für andere Paare.
Unpassend gekleidete Gäste finden keinen Zutritt!

Location:
Schloss Milkersdorf
Schlossstrasse 15
03099 Milkersdorf
D-Germany

Preise:
Preis für Paare:
135 EUR mit Schlosskarte (150 EUR für Erstbesucher)
Preis für Ladies:
65 EUR mit Schlosskarte (75 EUR für Erstbesucher)
Preis für Gentlemen:
135 EUR mit Schlosskarte (150 EUR für Erstbesucher)

Anmeldung:
Anmeldungen zur Party sind möglich über die Website von Schloss Milkersdorf, als auch über den JoyClub. JoyClub-Premiummitglieder können darüber hinaus über einen Premiumrabatt verfügen, der dem Preis für Besucher mit Schlosskarte entspricht.

Links zur Anmeldung:

Schloss Milkersdorf:
www.schloss-milkersdorf.de/parties/296

JoyClub:
www.joyclub.de/event/358263.rendezvous_der_lueste_milkersdorf.html



Übernachtung:
Da im Schloss keine Übernachtungen möglich sind, bietet Euch Schloss Milkersdorf folgendes Sorglospaket an:
Eine Übernachtung im 4 Sterne Lindner Congress Hotel in Cottbus inkl. Shuttleservice.
Dabei könnt ihr ab 15:00 Uhr im Hotel einchecken, selbstverständlich in einem Doppelzimmer der Business Class. 20:30 Uhr holen wir euch dann vom Hotel ab. Die Fahrt zum Schloss dauert max. 15 Minuten. Die Rückfahrt vom Schloss ins Hotel erfolgt um 03:30 Uhr.

Die Buchung des Sorglospaketes ist nur über das Anmeldeformular über die Website von Schloss Milkersdorf möglich. Eine zusätzliche Nacht (ohne Partybesuch) kann für 57 EUR dazu gebucht werden. Lediglich Frühstück (06:30-10:30 Uhr für 15 EUR pro Person), Tiefgarage (7,50 EUR), Verlängerungsnacht (57 EUR) und Minibar bezahlt ihr bitte direkt im Hotel. Wenn ihr während der Party im Schloss schon eher ins Hotel zurück möchtet, rufen wir euch gern ein Taxi. Die Kosten für eine einfache Fahrt betragen ca. 25 EUR. Eine Verrechnung des nicht genutzten Shuttles kann dabei nicht erfolgen.

Preis Pro Doppelzimmer inklusive Transfer: 95 EUR
Preis Pro Einzelzimmer inklusive Transfer: 80 EUR

Filmen und Fotografieren ist während der Party grundsätzlich verboten. Handtaschen und Handys bitten wir im gesicherten Garderobenschrank zu belassen.

TV-Tipps der Woche:

TV-Tipps der Woche von Erosa - Samengroßspender, Paardynamiken, ein Sexpionier, rosa Karneval... vom 02.02.15 bis 08.02.15

(02. Februar 2015)


Hallo!

Ein Samengroßspender, Paardynamiken, ein Sexpionier, rosa Karneval, unanständige Swinger und ein trashiger Erotikfilm-Regisseur. Das sind die ungewöhnlichen Themen dieser Woche.

Viel Spaß beim Anschauen!


Montag, 2.2.
Paare
arte - 19:05-19:08
Ein Paar, eine Kamera, eine unsichtbarer Therapeut und jede Menge Beziehungskisten. Leider nur gespielt und nicht mit echten Paaren. 10-teilige Serie, jeweils Mo-Fr

Kreuz & Quer: Der Mann mit den 100 Kindern
3sat - 23:00-23:50
Vielleicht ein bisschen off-topic, aber interessant: Ein niederländischer Mann spendet seinen Samen, allerdings nicht anonym, sondern ganz persönlich. Jedes Jahr gibt es ein großes Familientreffen aller Kinder.


Dienstag, 3.2.
Paare
arte - 19:05-19:08
Siehe Montag


Mittwoch, 4.2.
Paare
arte - 19:05-19:08
Siehe Montag


Donnerstag, 5.2.
Alfred Kinsey - Der Sex-Pionier
ZDFinfo - 12:00-12:45
Dokumentation über den amerikanischen Wissenschaftler, der mit seinen bahnbrechenden Kinsey-Reports das amerikanische Sexleben in den 40er Jahren untersuchte.

Paare
arte - 19:05-19:08
Siehe Montag

Rosa Wölkchen 2015
HR - 23:15-01:00
Gay is schee - die etwas andere Fastnachtssitzung

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 23:15-02:40
diverse Reportagen über die "versauten Swinger"...


Freitag, 6.2.
EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 02:40-03:20
Der Venus 2012 Report - Alles für die Lust!

Besonders normal
3sat - 11:30-12:00
Dokumentation über einen im Rollstuhl sitzenden Literaturwissenschaftler und sein Bedürfnis nach und Umgang mit Sex.

Paare
arte - 19:05-19:08
Siehe Montag

Alfred Kinsey - Der 6-Pionier
3sat - 20:15-21:00
Wdh. von Donnerstag


Samstag, 7.2.
Kurzschluss - Das Magazin
arte - 00:00-00:52
Das Magazin zeigt die neuesten Kurzfilme, diesmal ist der Schwerpunkt "Sex und Erotik". U.a. Hintergrundinformationen zu den anschließend folgenden Kurzfilmen.

arte - 00:50-01:55
Kurzfilme: Wilde Tiere in der Nacht, Glut, Pin up, und noch einer...

MANN / FRAU
BR - 00:30-00:35
Serie über das Leben von zwei Großstadtsingles Anfang 30. Eine Frau. Ein Mann. Zwei Erzählperspektiven. Heute: Eifersüchtig

A.C. Stephen
ZDFinfo - 01:00-01:45
Dokumentation über einen Regisseur aus den 60 Jahren, der bekannt wurde mit trashigen Erotikfilmen voll mit skurrilen Figuren.

Rosa Wölkchen 2015
HR - 02:00-03:45
Wdh. von Donnerstag

Alfred Kinsey - Der 6-Pionier
ZDFinfo - 18:00-18:45
Wdh. von Donnerstag


Sonntag, 8.2.
Kurzschluss - Das Magazin
arte - 05:00-05:52
Wdh. von Samstag

Tomboy
RBB Berlin - 23:45-01:05
Wunderbarer Film über Laure, die ein Mädchen ist aber am liebsten ein Junge wäre.


Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger - TV-Tipps von Erosa.

http://www.erosa.de/blog.html?erosa_tags=TV-Tipps&erosa_start=0

TV-Tipps der Woche:

TV-Tipps der Woche von Erosa - Heiße Männer, dunkle Begierden, leidenschaftliche Tänze... vom 26.01.15 bis 01.02.15

(26. Januar 2015)


Hallo!

Heiße Männer, dunkle Begierden, leidenschaftliche Tänze, notwendige Neufindung, zweifelhafte Gesetze und fehlende Lust. Das sind die Themen dieser Woche!

Viel Spaß beim Anschauen!


Montag, 26.1.
LexiTV - Wissen für alle
MDR Thüringen - 15:00-16:00
Ein britischer Psychologe hat festgestellt, dass sich beim freien Ausdruckstanz Paarungsbereitschaft, Sexappeal und Temperament erkennen lassen...


Dienstag, 27.1.
nichts


Mittwoch, 28.1.
Auch Männer mögen's heiß!
ARD - 00:35-02:10
Ein Bankdirektor verliebt sich in die vermeintliche Geliebte seines homosexuellen Angestellten, die ein populäres Szenelokal betreibt. Eine Hommage an den Film “Ein Käfig voller Narren” aus den 70er Jahren.

Eine dunkle Begierde
arte - 20:15-21:5
Schöner Film über die erotische Liason des Psychologen C.G. Jung mit seiner Patientin in den Anfangszeiten der Psychoanalyse. Empfehlenswert!

Postcard to Daddy
Einsfestival - 22:50-00:15
Ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm über das persönliche Erleben und den Versuch der Bewältigung von jahrelangem sexuellem Missbrauch durch den eigenen Vater.


Donnerstag, 29.1.
scobel - Vergewaltigung - Was bringen neue Gesetze?
3sat - 21:00-22:00
"scobel - Vergewaltigung - Was bringen neue Gesetze" untersucht die Frage, inwieweit sexualisierte Gewalt zum Alltag gehört und was den Opfern mögliche neue Gesetze bringen können.


Freitag, 30.1.
Eine dunkle Begierde
arte - 00:15-01:50
Wdh. von Mittwoch

Mysterious Skin - Unter die Haut
Einsfestival - 23:55-01:40
Brian hat immer wieder Gedächtnisausfälle und kann sie sich nicht erklären. Nach einer Dokumentation im Fernsehen ist er überzeugt, von Außerirdischen entführt worden zu sein. Erst als er Jahre später den Stricher Neil kennenlernt, offenbart sich das grausame Geheimnis: Er wurde als Junge sexuell mißbraucht.


Samstag, 31.1.
nichts


Sonntag, 1.2.
Panzer
arte - 05:10-05:26
Lili hat keine Lust auf Sex, worunter die Beziehung zu ihrem Freund Leo leidet. Was soll sie tun? (Kurzfilm)


Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger - TV-Tipps von Erosa.

http://www.erosa.de/blog.html?erosa_tags=TV-Tipps&erosa_start=0

Late-Night Shopping bei Special-Trade:

Unglaubliche 20% Rabatt Mittwoch Nacht

(20. Januar 2015)


Aufgepasst!!

"Late-Night-Shopping"

Für alle Nachteulen, ein ganz besonderes Bonbon !

Bist Du auch eine Nachteule ?
Shoppst Du gerne nachts, wenn Stille einkehrt, alles schläft und du in Ruhe surfen kannst?
Dann haben wir für Dich die perfekte Aktion parat.

Am Mittwoch, den 21.01.15 kannst Du bei Special Trade von 22.00 Uhr – 7 Uhr am frühen morgen saftige Prozente ergattern. Auf jeden Artikel der in dieser Zeit im Warenkorb landet gibt es unschlagbare 20% Rabatt!!

Gib in der angegebenen Zeit im Gutscheinfeld einfach den Code "LN2015" ein und die 20% werden auf Deinen Einkauf angerechnet.

Mach die Nacht zum Tag und lass dir diese Chance nicht entgehen.
Sparen lohnt sich schließlich immer, oder ?

http://www.special-trade.de

Erosa Salon Kino:

Erosa Salon Kino - "Fräulein Julie" Dienstag, 20. Januar 2015

(19. Januar 2015)


Hallo liebe Salon-Fans!

Hier wie immer eine kurze Erinnerung an das nächstes Salon-Kino, die Neuverfilmung eines Theater-Klassikers.
Informationen und einen Trailer zum Film findet ihr auf der Seite http://www.erosa.de/salon-kino-fraeulein-julie-preview-20-jan-2015-berlin/

Dienstag, 20. Januar 2015, 20 Uhr

Ort: Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin (U8-Schönleinstr.)
Abendkasse: 10 Euro p.P. inkl. Kräuterlikörchen
Kartenvorverkauf ist möglich über https://www.kinoheld.de/Kino-Berlin/Moviemento%20Kino?showId=1329057242


Ablauf des Abends:
Zur Unterstützung einer anregenden Gesprächsatmosphäre spendiert Sensatonics einen seiner anregenden Pflanzenliköre!

Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger und Enno E. Peter!

TV-Tipps der Woche:

TV-Tipps der Woche von Erosa - Geld, Geheimnisse, Schönheit, dunkle Seiten, verbotene Liebe... vom 19.01.15 bis 25.01.15

(19. Januar 2015)


Hallo!

Gütesiegel, Metermaß, Geld, Geheimnisse, Schönheit, dunkle Seiten, verbotene Liebe und Modeerscheinungen, das sind die ungewöhnlichen Aspekte dieser Woche.

Viel Spaß beim Anschauen!

Montag, 19.1.
nichts


Dienstag, 20.1.
Die Affäre
3sat - 20:15-21:40
Die Hausfrau und Mutter Suzanne lebt ein Bilderbuchleben. Doch dann erfährt sie mit einem anderen Mann eine Leidenschaft, wie sie sie mit ihrem Mann schon seit Jahren nicht mehr hatte. Irgendwann kann sie es nicht mehr geheim halten und das Drama nimmt seinen Lauf.

Liebe kennt kein Metermaß
ZDF - 22:15-22:45
Unser Lieblingsformat 37° berichtet diesmal über Beziehungen zwischen großen Frauen und kleinen Männern

Menschen bei Maischberger
ARD - 22:45-00:00
Talkshow mit dem Thema: Gütesiegel für Bordelle, Strafen für Freier - - Wird Prostitution menschlicher?


Mittwoch, 21.1.
Die Affäre
3sat - 01:05-02:25
Wdh. von Dienstag.

Verkaufte Frauen
PHOENIX - 02:15-03:00
Das boomende Geschäft mit der Prostitution. Gut gemachte Dokumentation, die dieses Thema nicht einfach nur einseitig betrachtet.

Nadia auf den Spuren der Liebe: Master & Servant
Einsfestival - 22:55-23:25
Was bedeutet SM oder BDSM? Die Reporterin Nadja macht sich auf, um persönliche Antworten zu bekommen und besucht dafür zwei Frauen, die eine devot, die andere dominant.


Donnerstag, 22.1.
Menschen bei Maischberger
MDR Thüringen - 02:10-03:25
Wdh. von Dienstag

Nadia auf den Spuren der Liebe: Master & Servant
Einsfestival - 03:05-03:35
Wdh. von Mittwoch

Die Schönheit der Frauen
arte - 16:05-16:58
Interessante Reportage über die Schönheit von Frauen im Libanon. Unter anderem kommt Joumana Haddad zu Wort, sie ist die Herausgeberin des libanesischen Magazins "Jasad", in dem es um den Körper und die Sexualität geht.


Freitag, 23.1.
EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 00:55-01:45
Sex gegen Geld - Mein Leben als Escort

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 01:45-02:25
Schatz, ich muss in den Puff! - Meine Mama schafft an

EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
RTL2 - 02:25-03:10
Der Venus 2011 Report - Sex Sells!

Die Schönheit der Frauen
arte - 16:00-16:52
Wdh. von Donnerstag


Samstag, 24.1.
Glaube Liebe Lust - Sexualität in den Weltreligionen (3/3)
HR - 16:30-17:00
Verbotene Liebe


Sonntag, 25.1.
Die sexuellen Geheimnisse einer Familie
3sat - 03:00-04:20
Typisch französischer Film über die sexuellen Eigenarten einer Familie über drei Generationen. Sehr zu empfehlen!!!

An Englishman in New York
3sat - 04:20-05:35
1981 wird Quentin Crisp, Großbritanniens berühmtester Homosexueller, nach New York eingeladen. Mit seiner Äußerung, AIDS sei nur eine Modeerscheinung macht er sich jedoch keine Freunde.

Glaube Liebe Lust - Sexualität in den Weltreligionen (3/3)
HR - 10:15-10:45
Verbotene Liebe


Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger - TV-Tipps von Erosa.

http://www.erosa.de/blog.html?erosa_tags=TV-Tipps&erosa_start=0

Neue US-amerikanische Serie:

TRANSPARENT

(16. Januar 2015)


In der neuen US-amerikanischen Serie "Transparent", die für den Video-on-Demand Anbieter Amazon Instant Video von Jill Soloway produziert worden ist, handelt von dem Professor Mort Pfeffermann (Jeffrey Tambor), dessen Leben und das seiner Familie sich schlagartig verändert, als er sich als transsexuell outet und beschließt als Frau mit dem Namen Maura weiterzuleben.

Sexualität wird von der Serie "Transparent" in ihrem gesamten Spektrum behandelt und betritt gerne Grauzonen. Die Grenzen zwischen Hetero- und Homosexualität werden als vielseitige und lebhafte Wesenszüge behandelt.
Die Serie wird nicht moralisierend auf ein Podest gestellt, ist aber als ein eindeutiges, politisches Statement zu verstehen.

In Deutschland ist die erste Staffel ebenfalls seit dem 26. September 2014 in Originalsprache abrufbar.

Die Serie erhielt zwei Golden Globe Awards in den Kategorien "Beste Serie - Komödie oder Musical" und "Bester Serien-Hauptdarsteller - Komödie oder Musical"

Trailer zur Serie (englisch)
https://www.youtube.com/watch?v=y-3Q2W0I2Xc

TV-Tipps der Woche:

TV-Tipps der Woche von Erosa - Liebeskämpfe, Handjobs, Endstationen, Sextourismus, Weltreligionen... vom 12.01.15 bis 18.01.15

(13. Januar 2015)


Hallo!

Liebeskämpfe, Handjobs, Endstationen, Sextourismus, Weltreligionen, Treuetests, männliche Escorts, erotische Nächte, Dreiecksgeschichten und sexuelle Tagträumereien in dern 68er Jahren. Das sind die Themen dieser Woche!

Viel Spaß beim Anschauen!


Montag, 12.1.
nichts


Dienstag, 13.1.
Glaube, Liebe, Lust - Sexualität in den Weltreligionen (2/3)
HR - 10:55-11:25
Erfüllte Liebe

Eastern Boys - Endstation Paris
ZDFkultur - 22:00-00:05
Der osteuropäische Stricher Marek trifft in Paris den gutsituierten und wesentlich älteren Daniel. Eine leidenschaftliche Beziehung beginnt, die jedoch von Mareks Bandenchef bedroht wird. Wie wird Daniel sich entscheiden?

Liebeskämpfe
3sat - 22:25-00:05
Junge Frau kehrt zurück in das Dorf ihrer Kindheit und verfällt dort einem Nachbarn. Drama über Lust und Schmerz.

Irina Palm
WDR - 23:15-00:50
Ein sehr schöner Film über eine ältere Frau, die, um ihren Sohn und dessen Frau finanziell zu unterstützen, in einem Club “Handentspannung” anbietet. Unbedingt anschauen!


Mittwoch, 14.1.
In den Süden
ZDFkultur - 00:05-01:45
Spielfilm über das Thema Sex-Tourismus von Frauen: Zwei Frauen suchen die Liebe auf Haiti, verlieben sich in den gleichen Mann. Man ahnt schon fast, wie es enden wird…

Glaube Liebe Lust - Sexualität in den Weltreligionen (3/3)
HR - 10:55-11:25
Verbotene Liebe

Nathalie
3sat - 22:25-00:05
Ehefrau setzt ein Callgirl auf ihren Mann an, um seine Treue zu testen und verfällt ihr selbst...

Nadia auf den Spuren der Liebe: Männliche Escorts
Einsfestival - 22:40-23:10
Reportage über zwei männliche Escorts


Donnerstag, 15.1.
Nathalie
3sat - 01:35-03:15
Wdh. von Mittwoch

Nadia auf den Spuren der Liebe: Männliche Escorts
Einsfestival - 02:25-02:55
Wdh. von Mittwoch

Liebeskämpfe
3sat - 03:15-04:55
Wdh. von Montag

Eine Nacht in Rom
3sat - 22:25-00:10
Zwei Frauen, die sich gerade erst kennengelernt haben, verbringen eine sinnliche Nacht in einem Hotelzimmer. Film von Julio Medem, sehr zu empfehlen!


Freitag, 16.1.
Die Träumer
3sat - 22:35-00:25
Paris, 1968: Ein amerikanischer Student lernt ein aufgeschlossenes Geschwisterpaar kennen. Nach einigen Tagen zu dritt lassen sie sich auch erotisch aufeinander ein.


Samstag, 17.1.
Glaube Liebe Lust - Sexualität in den Weltreligionen (3/3)
HR - 16:30-17:00
Verbotene Liebe

Drei
WDR - 21:45-23:35
Nach 20 Jahren Beziehung verlieben sich Hannah und Simon ausserhalb ihrer Beziehung. Und zwar in den gleichen Mann. Sie wagen ein Experiment zu dritt.


Sonntag, 18.1.
Drei
WDR - 02:10-04:00
Wdh. von Samstag

Die Träumer
3sat - 02:55-04:45
Wdh. von Freitag

Glaube Liebe Lust - Sexualität in den Weltreligionen (3/3)
HR - 10:15-10:45
Verbotene Liebe

Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger - TV-Tipps von Erosa.

http://www.erosa.de/blog.html?erosa_tags=TV-Tipps&erosa_start=0

TV-Tipps der Woche:

TV-Tipps der Woche von Erosa - die dunkle Seite der Prostitution, das Kamasutra, Sex mit Handicap... vom 05.01.15 bis 11.01.15

(05. Januar 2015)


Hallo!

Atemkontrolle, die dunkle Seite der Prostitution, das Kamasutra, Sex mit Handicap und ein paar der üblichen erotischen Dramen. Das sind die wenigen Themen der ersten Woche im neuen Jahr!

Viel Spaß beim Anschauen!


Montag, 5.1.
Verdammt zum Sex
PHOENIX - 21:45-22:15
Frauen verkaufen ihren Körper. Dokumentation über die dunkle Seite der Prostitution.

Atemwege - Abseits des Selbstverständlichen
arte - 23:55-01:08
Mehrere unterschiedliche Episoden zum Thema Atmung, eine davon widmet sich der Atemkontrolle im SM-Bereich.


Dienstag, 6.1.
Kama Sutra
3sat - 00:15-02:05
Indien im 16. Jahrhundert: ein Liebesfilm über die Erotik-Bibel des Kamasutras


Mittwoch, 7.1.
nichts


Donnerstag, 8.1.
nichts


Freitag, 9.1.
nichts


Samstag, 10.1.
Glaube, Liebe, Lust - Sexualität in den Weltreligionen (2/3)
HR - 16:30-17:00
Erfüllte Liebe

Menschen - das Magazin: Sex mit Handicap
ZDF - 17:45-18:00
Kurze Dokus über einen querschnittsgelähmten Mann und seine Lust auf Sex und über einen brasilianischen Jungen, der sich zwischen den Geschlechtern am wohlsten fühlt.

Ich denk' an euch
BR - 23:30-00:45
Erotische Begierden, Intrigen und eine verhängnisvolle Liaison zu dritt. Französischer Spielfilm.


Sonntag, 11.1.
Glaube, Liebe, Lust - Sexualität in den Weltreligionen (2/3)
HR - 10:20-10:50
Erfüllte Liebe

Brownian Movement
3sat - 23:40-01:15
Die Ärztin Charlotte führt heimliche sexuelle Affären, weil sie in ihrer Ehe unbefriedigt ist. Das Geheimnis platzt, aber sie kann ihre Ehe retten. Ihre Fantasien behält sie für sich. (Sehr anspruchsvoller und seeehr ruhiger Film)


Danke für die Zusammenstellung an Silke Maschinger - TV-Tipps von Erosa.

http://www.erosa.de/blog.html?erosa_tags=TV-Tipps&erosa_start=0

Special Day- Pretty Woman:

Kosmetik und Make-Up Workshop

(24. Februar 2014)
Ihr Lieben,

am Samstag, 15.März 2014 • von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr findet der
SPECIAL-DAY "PRETTY WOMAN" statt.






Ziel Deines Tages:
•Richtige Anwendung der Schminktechniken in Theorie und Praxis.
•An diesem Tag erlernst Du, Dich Deinem Typ entsprechend zu schminken.
•Du bekommst wichtige Schminktechniken und die für ein perfektes MakeUp unverzichtbaren Schminkutensilien gezeigt.
•Du lernst ein für Dich sowohl passendes Tages- als auch Abend-MakeUp aufzulegen.
•Die richtige Pflege vor und nach der Schminke darf natürlich auch nicht fehlen :) ...auch hier werden viele Tipps und Tricks vermittelt.

Damit für jeden Einzelnen genug Zeit eingeplant werden kann, ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt.


Veranstaltungsort: Showroom Special-Trade

Am Bahndamm 1a • 90571 Schwaig bei Nürnberg

Teilnahmegebühr 140,00 €

Alle weiteren Informationen entnehmt Ihr am besten der Special-Trade Website. Den Link findet ihr hier:

http://www.special-trade.de/anmeldung-pretty-woman.php

Festnahme Vladmir Luxurias in Sotchi:

Transsexuelle und ehemalige italienische Abgeordnete in Sotchi verhaftet

(24. Februar 2014)
Hallo Ihr Lieben,

wir würden gerne etwas sehr Aktuelles mit Euch teilen.
Die ehemalige italienische Abgeordnete und erste Transsexuelle im italienischen Parlament, Vladimir Luxuria, ist am Sonntag letzter Woche in Russland brutal festgenommen worden, weil sie in Sotchi ein Plakat mit der Aufschrift "Schwul zu sein, ist okay" schwenkte um auf die schwulenfeindliche Position in Russland aufmerksam zu machen und ihre Meinung dagegen kundzutun.

Vladimir Luxuria wurde 1965 als Mann geboren, lebt und kleidet sich aber wie eine Frau. Sie ist eine Ikone der Homosexuellenbewegung in Italien und war zwischen 2006 und 2008 für die altkommunistische Partei "Rifondazione Comunista" im italienischen Parlament gesessen.


Stammtisch für Männer in Frauenkleidung:

Treffpunkt in Frankfurt für Gleichgesinnte und Neulinge

(24. Februar 2014)
Ihr Lieben,
wir möchten gerne wieder etwas mit Euch teilen.

Es geht um den Tranny Treff - Stammtisch für Männer in Frauenkleidern, der einmal im Monat in Frankfurt stattfindet.
Sandra, die Frontfrau der bunten Gruppe, organisiert die Treffen und bietet somit die Gelegenheit Gleichgesinnte im realen Leben zu treffen und nicht nur im Internet. Neulinge und Gleichgesinnte sind jederzeit willkommen.



Hier findet ihr den Link für genauere Infos zum Stammtisch:

http://www.extratipp.com/news/rhein-main/beim-tranny-treff-rhein-main-treffen-transvestiten-frankfurt-3365864.html

Pressemitteilung zur Gründung der European Professional Association for Transgender Health:

EPATH - European Professional Association for Transgender Health

(19. Februar 2014)
Hallo Ihr Lieben, wir möchten wiedermal etwas mit Euch teilen. Und zwar geht es um die Gründung der "European Professional Association for Transgender Health" (EPATH). Wir bekamen eine Pressemitteilung von der Aktion Transsexualität und Menschenrecht e.V geschrieben von Kim Schicklang adressiert an Timo Nieder, klinischer und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut und Poliklinik für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie, Interdisziplinäres Transgender Versorgungscentrum Hamburg und Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf.

Die Mail könnt Ihr hier lesen:

"Sehr geehrter Herr Nieder,

seit einiger Zeit beobachten wir mit Sorge, dass eine neo-biologistische Haltung in der deutschen, sowie europäischen Sexualwissenschaft großen Anklang findet - wahrscheinlich, weil sie kompatibler zu stereotypen Mann-Frau-Weltanschauungen ist, als wenn man für die Akzeptanz für geschlechtliche Vielfalt als solche eintritt.

Es gab Zeiten, in denen homosexuellen Menschen unterstellt wurde, ihr Begehren weiche von einer angeblich biologischen Heterosexualität ab. Diese Unterscheidung und Biologie und Nicht-Biologie ist falsch. Was ist, ist.

Heute hat sich das Ansinnen zwischen Biologie und Nichtbiologie zu trennen vor allem auf Bereiche verlagert (wenn auch Homosexualität noch von einigen Menschen als "Orientierung", die in der Kindheit entstünde, angesehen wird). Dazu gehören geschlechtliche Normvarianten wie "Transsexualität".

Dass ein Mädchen mit Penis und Hoden oder ein Junge mit Vagina und Gebärmutter geboren werden kann, wird heute noch von vielen Menschen nicht anerkannt. Die Aussagen beispielsweise eines transsexuellen Mädchens (das in seinem Geschlecht genauso wahr ist, wie alle anderen Menschen), das äußert "ich bin ein Mädchen", werden immer noch umgedeutet zu einer gegengeschlechtlichen Identifikation mit dem anderen Gender (Transgender). Damit wird aus der Wahrheit eines Menschen, der von der Norm abweicht, per Definition von der Psycho-Sexologie ein Mensch gemacht, der von einer angeblich objektiven Wahrheit (die dann gerne "biologisches Geschlecht" genannt wird, von der heutigen Sexologie) abweiche.

Als Vertreterin eines Menschenrechtsvereins, der diese Trennungen zwischen Biologie und Nicht-Biologie als Herrschafts- und Unterdrückungsinstrument ansieht (und als Haupt-Grund für Diskriminierungen und Ungleichbehandlungen), bedauere ich es, dass die Ignoranz gegenüber per se existierender geschlechtlicher Vielfalt Menschen, die von geschlechtlichen Normabweichungen "betroffen" sind, als Schritt in die richtige Richtung verkauft wird.

Veröffentlichungen der letzten Monate (vor allem auch aus dem TGEU-Umfeld und ihrem Hause, dem UKE Eppendorf) propagieren ein Weltbild, das nicht mit meiner Weltanschauung übereinstimmt. Geschlecht ist für mich vielfältig und alle Menschen biologisch. Transsexuelle Frauen sind Frauen und keine "biologischen Männer" mit "weiblicher Geschlechtsidentität" und transsexuelle Männer sind Männer und keine "biologischen Frauen" mit "männlicher Geschlechtsidentität". Die Selbstaussage eines Menschen über sein Geschlecht, die dieser mit/nach einem Coming Out trifft, ist ein Hinweis auf das eigentliche, ja und damit auch auf das "Biologische Geschlecht" des Menschen. Denn Biologie kennt Vielfalt und es wäre fatal diese auf wenige Merkmale wie Genitalien oder bestimmte Chromosomensätze zu reduzieren. Wer behauptet, links vom Strich sei die Biologie und rechts vom Strich abweichende "Gender Identitäten" ansiedelt, verkürzt den Blick auf per se existente biologische Vielfalt unzulässiger Weise und verwechselt was Biologie ist, mit dem, was er für Biologie hält (also mit der Definition, was laut aktueller zeitgeschichtlicher Fügung als "biologisch" gilt).

Da die Hauptursache für die Diskriminierung von Menschen mit geschlechtlichen Normabweichungen daher rührt, dass Interpretationen von Biologie, die per Medizin und Psychologie zur objektiven Wahrheit erklärt werden, angeblich subjektiven Identitäts-Empfindungen - die nach DSM 5 und den Vorgängern aus dem sozialen Umfeld (Gender) abgeleitet werden - gegenüber gestellt werden, möchte ich Ihnen mitteilen, dass es Menschen gibt, die dies als Psychopathologisierung im neuen Gewand verstehen, und derart nicht beschrieben oder klassifiziert werden wollen.

Sollte die deutsche und europäische psychoanalytisch orientierte Sexologie und deren Unterstützerkreis (TGEU, etc.) die Trennung zwischen Biologie und Nicht-Biologie stärker als bisher forcieren, wird es auch Menschen geben, die sich - das liegt in der Natur der Sache (da transsexuelle Menschen nun mal existieren) - auch stärker gegen diese Psychopathologisierung ihre Stimme erheben werden.

Ich denke, dass man Menschen die existieren auch durch Definitionen nicht unsichtbar machen kann, auch wenn das immer wieder versucht wird. Lange Zeit habe ich versucht zu verstehen, warum es Lobbyismus gibt, der die Existenz transsexueller Menschen bis heute abstreitet und bin bisher nur zu der Auffassung gekommen, dass machtpolitische Gründe dafür der Grund sein müssen, mag dies aber nicht so pauschalisiert beantwortet wissen. Vielleicht müssen wir uns als Menschen einfach damit arrangieren, dass nicht jeder alles versteht und Menschen grundsätzlich Wahrnehmungslücken besitzen. Möglicherweise gibt es tatsächlich Menschen, die nicht verstehen können - selbst, wenn sie es wollten - dass Mädchen auch mit 'nem Penis und Hoden und Jungs auch mit 'ner Vagina und Gebärmutter auf die Welt kommen können.

Es gibt auch Menschen, die bis heute nicht verstehen können, dass Homosexualität keine Sache der Erziehung ist, sondern einfach "da" ist. Interessant ist, dass die Mehrheit der homosexuellen Menschen, die ich kenne und schätze, die Thesen der Widernatürlichkeit von Homosexualität, die mit der Behauptung verbunden ist, man würde erst "schwul werden" oder "lesbisch werden" als stereotypen Unsinn ablehnen. Interessant ist aber auch, dass die transsexuellen und intersexuellen Menschen, die ich kenne, es als genauso unsinnig ansehen, Transsexualität oder Intersexualität als widernatürlich anzusehen, wie das zwangsläufig dann der Fall ist, wenn man die Selbstaussage eines Menschen über sein Geschlecht nicht als Teil der geschlechtlichen Wahrheit dieser Welt, in der wir uns befinden, anerkennt, sondern diese Aussage als "Identität" vom angeblich "wahren" Geschlecht abtrennt und daraus ein subjektives Gefühl konstruiert.

Ich bin mir sicher, dass Menschen, die existieren und sich über ihre Existenz bewusst sind, nicht dauerhaft ignorieren lassen. Da helfen auch neo-psychopathologisierende Ansätze wie die der "Gender Dysphorie" - ein Begriff, der ja selbst aus den 70ern stammt, als das Unheil der Psychopathologisierung transsexueller Menschen und die Verfügbarmachung intersexueller Menschen richtig an Fahrt gewonnen hat - nichts. Menschen die existieren, existieren... weil sie sind, wer sie sind.

Nichts für ungut,

Kim Schicklang
Aktion Transsexualität und Menschenrecht e.V.
http://atme-ev.de "

Geschlechtsangaben bei Facebook:

Männlich, weiblich, intersexuell

(14. Februar 2014)
Ihr Lieben, wir möchten mal wieder ein paar Neuigkeiten mit Euch teilen.

Die Süddeutsche Zeitung schrieb einen Artikel zu neuen Einstellungen auf Facebook.
Facebook ändert die Einstellungen zu den Geschlechtsangaben. Es ist jetzt möglich (leider derzeit nur für Nutzer die Facebook im amerikanischen Englisch benutzen) zwischen den Kategorien "weiblich" - "männlich" - "transsexuell" - "intersexuell" oder "neutrois" wählen. Auch ist es möglich auszuwählen mit welchem Personalpronomen man angesprochen werden möchte: er, sie oder es. Das soziale Netzwerk öffnet sich für Menschen mit anderen Geschlechtsidentitäten und hat laut eigener Aussage mit Aktivisten zusammengearbeitet, die sich für die Rechte von Menschen abseits der üblichen Geschlechtskategorien einsetzen.

Um mehr über diese neuen Regelungen zu erfahren, könnt Ihr hier gerne im Artikel der Süddeutschen Zeitung nachlesen.

http://www.sueddeutsche.de/digital/geschlechtsangaben-bei-facebook-weiblich-maennlich-intersexuell-1.1888436

Umfrage zum Einklang des Körpers und der Seele von Transidenten:

Interdisziplinäre Projektarbeit an der Berufsmatura am KBZ ins St.Gallen

(12. Februar 2014)
Hallo ihr Lieben,
wir haben mal wieder ein paar Neuigkeiten für Euch.

Es geht um eine interdisziplinäre Projektarbeit an der Berufs Matura am KBZ ins St.Gallen, Schweiz, an der Sidonia Egli beteiligt ist.
Die Projektarbeit behandelt das Thema Transidentität und das Hauptinteresse besteht darin Herauszufinden ob Transidente Ihren Körper und Ihre Seele in Einklang bringen können. Sidonia Egli und Ihre Kollegen haben hierzu eine Umfrage erstellt, welche sich jedoch um das sehr komplexe Thema einzugrenzen nur an Transfrauen richtet.
Zur Umfrage kommt Ihr durch untenstehenden Link:

https://www.umfrageonline.com/s/f29a3b0


Vielen Dank für Euer Interesse und Eurer Teilnahme an der Umfrage.

Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte - zurückgewiesen:

Keine Verbesserung zu gunsten der Rechte und Medizinische Versorgung Trans* Menschen

(11. Februar 2014)
Ihr Lieben, gerne möchten wir Euch über die eingereichten Petitionen zur Verbesserung der Rechte und Medizinischen Versorgung in Kenntnis setzen. Leider wurde die Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zurückgewiesen. Die genaueren Informationen könnt Ihr der Email entnehmen, die uns Andrea Boeing geschrieben hat:

-nachfolgend das Schreiben in gestraffter Form zum Thema-

Von Seiten des Bundesministerium des Innern (BMI) und deren beamteten Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, wurde auf keinerlei Schreiben reagiert, jeglicher telefonische Kontakt abgelehnt und auch auf eine Anfrage bzgl. eines Gesprächstermin nicht reagiert.
Mit diesem Vorgehen wurde aus dem BMI bekräftigt, welche Wertschätzung Trans* Menschen in unserem Land auch zu künftig zu erwarten haben.

Die Beschlussempfehlung des Petitionsausschusses lautete das Material entsprechend zu überweisen. Dieses bedeutet jedoch nur dass die v.g. Eingaben u.a. aus dem Jahr 2006 nicht untergeht, sondern als Resonanz auch für zukünftige Überlegungen aufgenommen werden kann und entspricht der untersten Stufe in unserem Parlament.

Im Koalitionsvertrag von CDU, SPD und CSU wurde nur vereinbart die besondere Situation in den Fokus zu nehmen

Wir verurteilen Homophobie und Transphobie und werden entschieden dagegen vorgehen.

Wir werden den Nationalen Aktionsplan der Bundesrepublik Deutschland zur Bekämpfung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und darauf bezogene Intoleranz um das Thema Homo- und Transphobie erweitern.

Die durch die Änderung des Personenstandrechts für intersexuelle Menschen erzielten Verbesserungen werden wir evaluieren und gegebenenfalls ausbauen und die besondere Situation von trans- und intersexuellen Menschen in den Fokus nehmen


Die im Herbst 2013 veröffentlichte Infobroschüre Intersektionale Beratung von / zu Trans* und Inter*, Ein Ratgeber zu Transgeschlechtlichkeit, Intergeschlechtlichkeit und Mehrfachdiskriminierung vom Netzwerk Trans*-Inter*-Sektionalität, gefördert durch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes, ist hilfreich, löst aber auch nicht die unzählig aufgeführten Probleme und teilweise vorsätzlichen Diskriminierungen u.a. auch in Behörden.
Die aktuelle Initiative in Baden Württemberg gegen die Aufklärung von Kindern und Jugendlichen gegenüber alternative Lebensformen, richtet sich auch gegen Trans* und Inter* Menschen.

Die Verbreitung einer 2 Geschlechter Ideologie ist nicht nur in der deutschen Vergangenheit begründet, sondern weltweit auch religiös bedingt.



Ich halte eine neuerliche Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte für gerechtfertigt.
In diesem Zusammenhang, stelle ich fest, dass ich das juristische Gutachterwesen nach dem Transsexuellengesetz (TSG), weiterhin als hinterfotzig ansehe. Diejenigen die meinen man müsse die Klingelbeutel von Gutachtern füllen, treten wohl kaum für die Interessen von Betroffen in unserem Land ein. Entsprechend der Infobroschüre sollen die Kosten für ein neues Leben nur noch max 4.000 betragen.

Das man seitens des BMI die Reise- und Berufsfreiheit von Betroffenen auch innerhalb der europäischen Union sabotiert, belastet offensichtlich bislang niemanden. Auch wenn sich die Gegebenheiten geändert haben, obliegt es den Mitarbeitern in den Meldebehörden ob Sie Reisepässe Betroffenen ausstellen oder wie in den meisten Fällen - halt nicht.

In Nummer 5.2 der allgemeinen Verwaltungsvorschriften zur Durchführung des Passgesetzes (Bekanntmachung der Neufassung im Gemeinsamen Ministerialblatt vom 21. September 2000, Seite 587, ISSN 0939-4729, findet sich die Anweisung für Transsexuelle auf Wunsch einen vorläufigen Reisepass mit einer Geltungsdauer von 5 bis zu 10 Jahren auszustellen. Diese Vorschrift gilt sowohl für Transgender, die bisher nur den Vornamen geändert haben, als auch für solche, die sich im Umstellungsprozess befinden und dies nachweisen (Anmerkung der dgti: z.B. durch Vorlage des Ergänzungsausweises). Beurkundet werden, der dem gelebten sozialen Geschlecht entsprechende Name und die sonstigen amtlichen Daten, jedoch ohne Geschlechtsrubrik (bei fehlender Gerichtsentscheidung nach § 1 TSG wird lediglich in den internen Unterlagen ein entsprechender Vermerk gemacht, dass dies noch keine amtliche Namensänderung ist).


Transsexuelle auf Ihrer Reise in eine neues Leben:

"Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper“: Neue Folgen auf RTL II

(31. Januar 2014)
Die Dokumentarreihe "Transgender - Mein Weg in den richtigen Körper" startet auf RTL II mit Ihrer zweiten Staffel durch. 12 Transsexuelle berichten von Ihren Schicksalen und positiven sowie negativen Erlebnissen, von der langjährigen Hormonbehandlung bis hin zu den schmerzhaften Operationen. Auf dieser Reise in Ihr neues Leben werden Sie von RTL II begleitet.






Ameera fühlte sich schon als Kind im falschen Körper, sie trug am liebsten Kleider und ließ sich die Haare lang wachsen. Mit 18 Jahren kam endlich die lang ersehnte geschlechtsangleichende Operation, jedoch musste sich acht weitere Male aufgrund von Komplikationen operieren lassen. Die 24-Jährige ist eine junge hübsche Frau, von der keiner jemals vermuten würde, dass sie als Junge zur Welt kam. Nebenher modelt sie gerne und möchte ihren Verlobten Enrico heiraten. - Elf weiter Geschichten erfahrt Ihr auf RTL II.

"Transgender – Mein Weg in den richtigen Körper“ – ab Mittwoch, 26. Februar 2014, um 21:15 Uhr bei RTL II



 
 

Silikonbrüste
 

Silikon-Körperformung
 

Perücken
 

Damenschuhe, Damenstiefel in Übergrößen
 

Korsetts und Corsagen
 

Kosmetik und MakeUp
 

Beratung für Transgender und Transvestiten
 

Sonderangebot der Woche - DEAL OF THE WEEK
 
 



Das Branchen-Buch der TG-Community