Transgender-Net Logo
[LEUTE] [BÜCHER] [FILME] [MUSIK] [LEBEN] [PROMIS] [BEAUTY] [MEDIZIN] [RECHT] [EINKAUFEN] [AUSGEHEN] [GRUPPEN]
Romane | Krimis | Sci-Fi | Biographien | Medizin | Ratgeber | Kultur | Foto & Kunst | Zeitschriften

Bücher Logo

Kulturwissenschaften


Buch-Cover Hier bei Amazon bestellen
     
Autor Benedek, Susanne; Binder, Adolphe
Titel Von tanzenden Kleidern und sprechenden Leibern
Untertitel Crossdressing als Auflösung der Geschlechterpolarität
Ort Dortmund
Jahr 1996
ISBN 3-931782-01-8 (Broschiert, Ebersbach)
Original-Titel -
Original-Untertitel -
Original-Ort -
Original-Jahr -
Original-ISBN -
Anmerkungen Klappentext

Frau oder Mann? Wer kann es wissen? Allgegenwärtig wird diese irritierende Vorstellung auf Laufstegen, in Talkshows und Kinofilmen effektvoll inszeniert. Androgyne Models, Transvestiten, Popstars erschüttern unsere eindeutigen Geschlechtskategorien. Frau und Mann gleichen sich zunehmend an. Der ideale Zustand der Ganzheit, wie er schon in der Antike ersehnt wurde, scheint damit in greifbare Nähe gerückt zu sein. Sind die Crossdressing-Phänomene also die großen Hoffnungsträger, die die Geschlechterpolarität außer Kraft setzen?

Mit einem Spaziergang durch die Theorien von Baudrillard, Paglia, Garber und Vinken zeigen die Autorinnen auf, wie weitreichend die subversive Kraft des Crossdressing wirklich ist. Ein Exkurs in die Literatur- und Filmgeschichte und ein Blick in die eher tragische als komische Inszenierung einer Travestie-Revue ffragt, ob diese visionäre Metapher verwirklicht werden kann und was passiert, wenn Tootsie und Orlando die Realität stürmen...

Ein aktueller Beitrag zur Gender-Diskussion.


Kontakt Copyright 1998 - 2003 by Transgender-Net Wir über uns