transgender-net.de
[Leute] [Bücher] [Filme] [Musik] [Leben] [Prominente] [Beauty] [Medizin]

[Recht &Politik] [Einkaufen] [Ausgehen] [Gruppen] [Kontakt] [Wir über uns|



Die Cleveren  
(Krimiserie, Deutschland 1999/2000)
"Das Spukhaus"
Eva und Dominik werden nach Köln gerufen, um eine Reihe von Morden an Homesexuellen aufzuklären. Ins Zentrum der Ermittlungen rückt der undurchsichtige Transvestit Andrea/Andreas Meissner, der mit allen Opfern in enger Verbindung gestanden hatte, selbst aber kaum als Täter in Frage kommt. Die Lösung des Geheimnisses um den noch unbekannten Täter scheint in Meissners verlassenem Elternhaus zu liegen - einem mehr als unheimlichen Ort...

Eine Reihe von Morden an Homosexuellen hält die Kölner Schwulenszene in Atem. Der Mord an dem Transvestiten Robert Bergmann, der in seiner Wohnung erstochen aufgefunden wird, bewegt die Kripo Köln, sich um Hilfe an die beiden Spezialisten Dominik Born und Eva Glaser zu wenden. Born und Glaser stoßen schon bald auf eine die Morde verbindende Gemeinsamkeit: Der Transvestit Andrea/Andreas Meissner hatte mit allen Opfern kurz vor deren Tod sexuellen Kontakt und hatte darüber hinaus auch Bergmann, das letzte Opfer, entdeckt. Born ist überzeugt, das Meissner eine Schlüsselfigur in dem Fall darstellt, aber aufgrund seiner Persönlichkeitsstruktur wahrscheinlich nicht selber als Täter in Frage kommt. Während Andrea/Andreas unter Polizeischutz gestellt wird, dringt Eva in das verlassene Elternhaus Meissners ein, um mehr über die Vergangenheit des undurchschaubaren Transvestiten in Erfahrung zu bringen. In der Küche des unheimlichen Hauses entdeckt Eva ein Messerset, das laut Dr. Kordas Analyse mit den Tatwaffen der bisherigen Morde identisch ist...