transgender-net.de
[Leute] [Bücher] [Filme] [Musik] [Leben] [Prominente] [Beauty] [Medizin]

[Recht &Politik] [Einkaufen] [Ausgehen] [Gruppen] [Kontakt] [Wir über uns|



Girlscamp


(19. Februar 2001) Seine enttäuschenden Zuschauerquoten versucht die Reality-Serie "Girlscamp" nun mit einem Überraschungsgast nach oben zu pushen. Seit vergangener Woche gehört Lea, eine 32jährige Transsexuelle, zu den Bewohnerinnen. Voyeure dürften bei der ausnehmend hübschen Frau nicht auf ihre Kosten kommen. Denn erstens ist Lea seit drei Jahren operiert und zweitens erlaubt SAT 1 gerade mal kurze Blicke auf nackte Busen. Falls Lea die 200.000 Mark Siegprämie gewinnt, weiß sie auch schon, was sie damit tun will: einer Freundin die Geschlechtsangleichung finanzieren. Doch auch Lea's Einzug kann nicht überdecken, daß Girlscamp eine strohdumme und sterbenslangweilige Sache ist. Rudimentäre Infos und einige wenige Fotos von Lea gibt es auf der Girlscamp-Site im Internet.

Auszug aus der Girlscamp-Website:
NewGirl Lea und ihr großes Geheimnis!
Lea ließ bei ihrem Einzug ins GirlsCamp eine Bombe platzenDie Mädels warten gespannt: Das NewGirl Lea reist am Abend an. Schnell noch alles aufräumen, alles ein bisschen nett herrichten, da öffnet Kena auch schon das Tor zum GIRLSCAMP.

Hereinspaziert kommt Lea. Unter großem Gejohle nehmen die Mädels und unser Boy-of-the-week Sergio die Neue in Empfang und zeigen ihr erst einmal das große Traumhaus. Lea ist begeistert: »Ihr seht ja alle total gut erholt und so super braun aus!« Ja, die Girls lassen es sich wirklich gut gehen.

Nach der Inspektion der Räumlichkeiten dann der Hammer. Lea macht so ganz nebenbei das Geständnis, auf das viele schon lange gewartet haben: »Ich bin eine Transe und erst seit drei Jahren so, wie ich heute aussehe.« Die Bombe ist geplatzt.

Das neue Motto im Camp: »Es lebe die Geilheit!« Nach Leas sensationeller Enthüllung wurde sie besonders interessiert aufgenommen im GirlsCamp und die schöne Transsexuelle mit der erotisch tiefen Stimme ist schon längst ein Teil der munteren Truppe.


*******************************


Transsexuelle soll "Girlscamp" retten

14.02.01: Realitysoap schickt mit der transidentischen Lea neue Kandidatin ins Rennen

Das Sat.1-Sorgenkind "Girlscamp" wird zwar täglich gesendet, jedoch praktisch unbemerkt von der Öffentlichkeit. War ja auch nicht anders zu erwarten bei einem gemeinsamen IQ der Bewohnerinnen und des Moderatorenstabs, der knapp über Raumtemperatur liegt.

Um das im Quotentief versinkende Schiff eventuell doch noch zu retten, setzen die Macher jetzt auf Billigskandal: Eine Transsexuelle soll dem Kahn Auftrieb geben. Am Montag zog die neue Kandidatin Lea ein. Die 32-jährige gebürtige Griechin ließ ihr Geschlecht 1997 anpassen.



| Aktuell | Girlscamp jetzt mit Transe
13. Februar 2001

Girlscamp jetzt mit Transe


Lea
Foto: Sat 1

Hamburg/nb - Überraschender Neuzugang beim Girlscamp: Am Montag zog die 32jährige Lea in den Bungalow auf der Kanareninsel El Hierro ein. Wie der Sender mitteilte, ließ sich die in Griechenland geborene Lea erst 1997 zur Frau umoperieren.

Dieser Schritt war für SAT 1 wohl so überraschend, dass die meisten Girlscamp-Fans ihn nicht mitbekommen haben. Im Girlscamp-Onlineforum wird Lea von männlichen Teilnehmern als „coole Braut“, „Luder“ und „sweet sexy Lea“ umschwärmt.

Ein möglicher Grund für den Einzug Leas: die „Bratzenbaracke“ (Stefan Raab) leidet unter Quotenmangel. So haben die Sendetermine Montags und Freitags um 20.15 Uhr meist unter fünf Prozent Maktanteil.