IMPRESSUM I KONTAKT I ARCHIV

Leute I Bücher I Filme I Musik I Leben I Prominente I Beauty I Medizin I Recht &Politik I Einkaufen I Ausgehen I Gruppen



Nip / Tuck

(1. März 2005) Als Harald Schmidt in seiner Show am 16. Februar folgendes erzählte: "Ich hab gestern rumgezappt: Bei Nip/Tuck stand gerade ein Transsexueller von der OP-Pritsche auf und hat gesagt: "Ich möchte mir den Penis nicht amputieren lassen." Und warum? Weil er sich am Abend vorher in die lesbische OP-Schwester verknallt hat.", glaubte ich noch an einen blöden Scherz des Entertainers. Doch ein Blick in den Episodenführer der Serie um zwei Schönheitschirurgen belehrte mich leider eines besseren. Die Serien-Realität hat die Satire bereits überholt:

Episode 4:
Sean lässt sich von Christian überreden, mit einer Porno-Produktionsfirma zusammenzuarbeiten. Schwierig wird es, als sich die elitären Patienten in der Praxis durch die Pornodarsteller gestört fühlen. Die transsexuelle Sofia Lopez will sich nach einem ärztlichen Kunstfehler von Sean nachoperieren lassen. Es stellt sich heraus, dass ausgerechnet Seans Mentor für die Pfuschereien verantwortlich ist.

Episode 9:
Julia lässt sich von ihrem Kurskollegen Jude Fitnessunterricht geben. Als sie allerdings herausfindet, dass der als Gigolo arbeitet, stellt sie ihn wutentbrannt zur Rede. Sean und die Chiropraktikerin Megan beginnen eine Affäre. Und auch Transvestit Sofia Lopez und die Krankenschwester Liz Winters kommen sich näher.

Textquelle: Premiere (Warum Sophia Lopez mal transsexuell und mal Transvestit ist, weiss wohl der Schreiber allein). Die Serie wurde übrigens mit dem Golden Globe als beste Fernseh-Drama-Serie ausgezeichnet.