transgender-net.de
[Leute] [Bücher] [Filme] [Musik] [Leben] [Prominente] [Beauty] [Medizin]

[Recht &Politik] [Einkaufen] [Ausgehen] [Gruppen] [Kontakt] [Wir über uns|



Was Frauen wollen 
(
(19. Februar 2001) Mel Gibson, bislang auf Action-Rollen abonniert, entdeckt in seinem neuesten Film seine weibliche Seite. Als Werbe-Macho muß er tief schlucken, als ihm ein weiblicher Chef vor die Nase gesetzt wird. Er soll nun Kosmetika promoten und da ihm nichts einfällt, beschließt er die Sachen selbst auszuprobieren. Also enthaart er sich die Beine, trägt Nagellack und Wimperntusche auf und will gerade einen BH anziehen, als seine Tochter nebst Freund auftauchen. Soweit, so Charly's Tante. Doch Mel rutscht vor Schreck aus, haut sich den Kopf und als er wieder aus seiner Ohnmacht erwacht, hört er, was Frauen denken. Dank diesen kleinen Defekts ist es für ihn natürlich ein leichtes, seine attraktive Vorgesetzte um den Finger zu wickeln. Kritiker und Publikum in den USA waren sich einig: "Was Frauen wollen" ist eine witzige und temporeiche Komödie. Mit über 175 Millionen Dollar Einspielergebnis in den USA ist es der bislang erfolgreichste Mel-Gibson-Film überhaupt. (Allerdings ist es nicht das erste Mal, das Mel in einem Film in Rock und Schminke rumläuft. In "Braveheart" kämpfte er als Schotte mit blaubemaltem Gesicht gegen Engländer.)