transgender-net.de
[Leute] [Bücher] [Filme] [Musik] [Leben] [Prominente] [Beauty] [Medizin]

[Recht &Politik] [Einkaufen] [Ausgehen] [Gruppen] [Kontakt] [Wir über uns|



Das grosse Fest am See

101 Min.
(Histoires de fête)
Fernsehfilm, Schweiz 1999, Deutsche und französische Erstausstrahlung, Original mit deutschen Untertiteln
Regie: Jean-François Amiguet, Francis Reusser, Pascal Magnin, Nadia Farès, Raymond Vouillamoz, Produzent: Gérard Ruey, Jean-Louis Porchet, CAB Production Ch, Koproduktion: TSR, SSR, ARTE

Mit: Sébastien Goyon (Früchte des Frühlings), Damain Vlad (Das rote Tuch), Vincent Bonillo (Nacht des Erwachens), Anne-Christelle Demierre (Das Mädchen mit der Kamera), Adrien Nicati (Der Tag der Sonnenfinsternis) u.a.

Fünf Regisseure, fünf Geschichten, ein großes Fest: Rund um das große Winzerfest in Vevey, die „Fête des Vignerons“, die nur alle 25 Jahre stattfindet, finden Männer und Frauen mit unbekannten Sehnsüchten, ungewöhnlichen Träumen, erregender Eifersucht und heißen Leidenschaften zusammen…

Es ist Sommer am Ufer des Genfer Sees. In Vevey bereiten sich die Gruppen aus verschiedenen Ländern auf ihren großen Auftritt vor: Schauspieler, Tänzer, Musiker und Sänger treffen in den Nächten zusammen, um gemeinsam zu feiern. In „Früchte des Frühlings" von Nadia Fares entdeckt sich ein junger Mann selbst, seinen Hang zum Schönen und seine bisexuellen Neigungen - in einem verwirrenden Tanz der Sinnlichkeit mit einem Mann, der wie eine Frau erscheint, und einer Frau, die wie ein Mann auftritt…