transgender-net.de
[Leute] [Bücher] [Filme] [Musik] [Leben] [Prominente] [Beauty] [Medizin]

[Recht &Politik] [Einkaufen] [Ausgehen] [Gruppen] [Kontakt] [Wir über uns|



DAS FINDELKIND

Deutschland, 2000, 90min



REGIE: Uwe Janson PRODUZENT: Dirk R. Düwel DREHBUCH: Beate Langmaack DARSTELLER: Matthias Koeberlin, Marek Harloff, Matthias Schweighöfer, Jürgen Schornagel KAMERA: Martin Kukula PRODUKTIONSLEITUNG: Fritz Fuhlert PRODUKTION: Studio Hamburg Produktion im Auftrag von RTL

Die Brüder Malte und Arne führen gemeinsam einen chaotischen Männerhaushalt. Von ihrem verstorbenen Vater hat das ungleiche Paar eine Autowerkstatt samt Schrottplatz geerbt. Eines Abends macht Malte (Matthias Schweighöfer) auf dem Weg zum nahegelegenen Waschsalon eine Entdeckung mit Folgen: In einer Telefonzelle liegt ein Baby!? Nach anfänglichem Zögern ist Malte bald hingerissen von dem Findelkind.

Trotzdem, die leibliche Mutter muss her! Gottseidank glaubt Arne (Matthias Koeberlin) zu wissen, wem die Kleine gehört. Doch die vermeintliche Mama entpuppt sich als Transe. Und als sich der Frauenheld Arne auch noch Hals über Kopf in Belinda (Marek Harloff aus KALIBER DELUXE) verliebt, ist das Chaos perfekt. Eine witzige, rührende und hinreißende Geschichte über eine moderne Familie in Deutschland.