transgender-net.de
[Leute] [Bücher] [Filme] [Musik] [Leben] [Prominente] [Beauty] [Medizin]

[Recht &Politik] [Einkaufen] [Ausgehen] [Gruppen] [Kontakt] [Wir über uns|



Life is Trouble


(I Like It Like That)
Spielfilm von Darnell Martin, USA 1994

Als der Gatte der hübschen Lisette in den Knast wandert, sucht sie einen Job, um die Kaution aufzutreiben. Das führt sie im Model- und Musikgeschäft in allerhand Versuchungen. Die junge schwarze Filmemacherin Darnell Martin gab mit der sympathischen Independent-Komödie "I Like It Like That" ihr überzeugendes Regiedebüt.

Chino (Jon Seda) bildet sich als Latino-Macho viel auf seine Potenz ein und nötigt seine farbige Frau Lisette (Lauren Velez) zu mühsamen Ausdauertests im Bett. Als Fahrradkurier kann Chino sie beide und ihre drei kleinen Kinder knapp über Wasser halten, doch dann wandert er wegen eines kleinen Diebstahls in den Knast. Nun muss Lisette 1500 Dollar für seine Kaution auftreiben. Ihr Bruder Alexis (Jesse Borrego), ein Transvestit, der für seine Geschlechtsumwandlung spart, will Lisette als Model lancieren, was fehlschlägt. Sie erschleicht sich aber einen Job als charmante Begleiterin des Plattenproduzenten Price (Griffin Dunne), der die Latino-Band Mendez Brothers anwerben will. Nach anfänglichem Entsetzen ist Price von Lisettes Kenntnissen über die Mendez-Brüder und ihre Fan-Gemeinde beeindruckt und stellt sie als Assistentin ein. Der Ladenbesitzer Soto, dessen Tochter Magdalena (Lisa Vidal) mit Chino ein Verhältnis hatte und von ihm offenbar schwanger ist, bezahlt Chinos Kaution. Die Enthüllung von Chinos Untreue führt zwischen ihm und Lisette zum handfesten Ehekrach. Aus Rache geht Lisette mit ihrem Chef Price ins Bett. Das freilich kann der gockelhafte Chino nicht verwinden, und die Familienkrise spitzt sich zu.

Filmemacherinnen haben in Hollywood einen schweren Stand, und farbige Frauen erst recht. Um so mehr darf sich die junge Schwarze Darnell Martin darauf einbilden, dass sie nach einigen Erfahrungen als Kamera-Assistentin bei Spike Lee das grosse Studio Sony Columbia dafür gewinnen konnte, ihren Spielfilmerstling "I Like It Like That" zu finanzieren. Obschon im New Yorker Stadtteil Bronx angesiedelt, ist ihr Film nicht ein depressives Ghetto-Drama, sondern eine im genau beobachteten Alltag verwurzelte romantische Komödie mit einem optimistischen Schuss Emanzipation. "'I Like It Like That' überrascht mit einer ganzen Reihe von bisher unbekannten, unverbrauchten Schauspielern, mit frischen Dialogen und einer Energie, die ansteckend wirkt", schwärmte Vinzenz Hediger in der Zeitschrift "Tele". Die puertoricanische Hauptdarstellerin Lauren Velez war seither neben Al Pacino in "City Hall" zu sehen; Jon Seda war Woody Harrelsons Partner in "Sunchaser" und trat neben Jennifer Lopez in "Selena" auf. Den aalglatten Musikmanager Price gibt Griffin Dunne, der als Schauspieler in "An American Werewolf in London" und "After Hours" bekannt wurde und sich mit Filmen wie "Addicted to Love" und "Practical Magic" auch als Regisseur einen Namen gemacht hat.

Produktion: USA 1994. Regie und Drehbuch: Darnell Martin. Kamera: Alexander Gruszynski. Schnitt: Peter C. Frank. Musik: Sergio George. Darsteller: Lauren Velez (Lisette), Jon Seda (Chino), Tomas Melly (Chino jr.), Desiree Casado (Minnie), Isaiah Garcia (Pee Wee), Jesse Borrego (Alexis), Lisa Vidal (Magdalena), Griffin Dunne (Price) u.a.