IMPRESSUM I KONTAKT I ARCHIV

Leute I Bücher I Filme I Musik I Leben I Prominente I Beauty I Medizin I Recht &Politik I Einkaufen I Ausgehen I Gruppen



Glamrock


(21. Dezember 2002) Die Bochumer Schallplattenfirma SCHALLROCK schreibt uns, daß sie nun mit GLAMROCK eine Coverband der ARMY OF LOVERS unter Vertrag hat. So weit, so uninteressant. Auf der Website heißt es dann im Pressetext unter anderem: "Man nehme einen übergewichtigen, englischen Ex-Metzger (Gavin), eine großbusige, mondäne Blondine aus Australien (Kelly), eine transylvanische Psycho-Skandalnudel (St. Martin) und verpacke das ganze in ein schräges Pop-Gewand. Was dabei herauskommt kann man unschwer auf den ersten Blick erkennen. Glamrock heißt die schrille Schockertruppe, die mit ihren außergewöhnlichen Live-Performances das Publikum zum toben bringt und mit der ersten Single "Crucified" selbst Marylin Manson das Fürchten lehrt. Außer Konkurrenz und fern des guten Geschmacks verbinden sie trashige Popkultur mit pompösen Clubsounds. Ob Mann oder Frau – keiner weiß es genau, denn ganz so einfach sind sie schließlich auch nicht einzuordnen. Kelly, Martin und Gavin sind nicht in einer Casting Show zusammengepuzzelt worden, vielmehr trieben sie schon in den Vergangenheit ihren Schabernack in der Unterwelt verruchter Szene-Clubs und extravaganter Etablissements." Wem's gefällt, kann sich hier weitere Infos holen: >>>