ImpressumDatenschutzArchiv
Transgender-Net.de Logo
News-RessortFebruar 2001
 
Nachricht
<<< | >>>

Bücher:

Geschlechterverwirrung bei Goethe

(26. Februar 2001)
Pia York aus Bielefeld schickte uns folgenden Text:
Maskeraden der Geschlechter - oder was hatte Goethe mit Transvestismus zu tun?
Das Thema "Transvestismus" hat Hochkonjuntur! Transvestiten treten in Talkshows auf, machen Werbung für Möbel ("Entdecke die Möglichkei-ten") und werden in Lifstyle-Magazinen abgebildet.
Dabei unterscheiden sich Transvestiten nicht we-sentlich von (sogenannten) "Normalos". Sie verweisen nur mit mehr Nachdruck darauf, das die Zugehörigkeit zu einem Geschlecht Maskerade ist. Mit der Kleidung,die gewählt wird, wird das Geschlecht zur Maskerade. Aber was hat nun Goethe mit dem Thema "Transvestismus" zu tun? Nun, hier der Versuch einer Antwort: In seinem Roman "Wilhelm Meisters Lehrjahre" von 1795/1806 gibt es Transvestiten in Hülle und Fülle. Dabei sei hier nicht die Aufmerksamkeit auf Wilhelm gelenkt, sondern auf Mignon, das Wesen mit dem männlichen Namen, dass Wilhelm bei einer Seiltänzergruppe kennenlernt. Auch nach näherer Betrachtung wurde er sich nicht darüber im klaren, ob er das Geschöpf für einen Knaben oder für ein Mädchen halten sollte. Nach einer Phase der Überlegung entschied er sich für das weibliche Geschlecht. Wilhelm konstruiert sich also seine eigene soziale Wirklichkeit. Hier geht es weiter...



 
 

Silikonbrüste
 

Silikon-Körperformung
 

Perücken
 

Damenschuhe, Damenstiefel in Übergrößen
 

Korsetts und Corsagen
 

Kosmetik und MakeUp
 

Beratung für Transgender und Transvestiten
 

Sonderangebot der Woche - DEAL OF THE WEEK